Devisenhandel Nachrichten

Heutzutage ist es sehr wichtig immer auf dem Laufenden zu bleiben und sich über die Aktuellen News zu informieren. Hierzu gibt es z. B. Zeitschriften, online Blogs und weitere Informationsquellen. Es bringt keine Nachteile, sich e-mail newsletter von Bankhäusern wie z. b. der deutschen Bank, zu abonnieren.

Als Devisenhändler ist es wichtig zu erfahren, welche devisenpolitischen Maßnahmen Länder wie z. B. USA, China, Schweiz treffen. Es gibt viele online Newsfeeds die die Nachrichten sogar in Realtime übermitteln. Der große Nachteil ist aber, dass diese oft mehrere tausend Euro kosten. und es deshalb nicht profitabel ist.

Eine Übersicht über die besten realtime Nachrichtenquellen:

-Bloomberg

-Reuters

-Google Finance

-Yahoo Finance

 

Diese Seiten sind sehr zu empfehlen, da sie teilweise kostenlos zu nutzen sind und die Veröffentlichungsgeschwindigkeit sehr gut ist.

Nach einer Zeit rate ich jedem Trader sich einen Monitor speziell für News anzuschaffen. Dies hat den Vorteil schnell auf Veränderungen reagieren zu können. Dies ist aber für den Einsteiger nicht nötig.

Ich rate jedem Trader das Newstrading ab, da es zu starken Slippage kommen kann und aus dem Grund sehr hohe Verluste enstehen können.

Wenn ihr z. B. eine Short Order auf den EUR/USD stellt mit einem 20 pip SL. So kann es passieren, dass ihr aufgrund von Slippage 40 Pips verlieren könnt.