Indikatoren bringen oft viele Probleme mit sich.

Sie zeigen die Kauf- und Verkaufssignale sehr verzögert an und bieten dem Trader damit ein schlechteres Chance-Risiko-Verhältnis.

Insbesondere Anfänger laufen Gefahr, sich blind auf Indikatoren zu verlassen und überlassen damit den Profis das bessere CRV, indem sie zu einem späteren Zeitpunkt Positionen eröffnen oder schließen als Profis.

Aus diesem Grund sind Indikatoren bei Profis nicht so beliebt.

In diesem Beitrag zeige ich Forex Strategien auf, die ohne Indikatoren gehandelt werden können.

Indikatoren sind nur Handelskrücken

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, kann ein Indikator höchstens unterstützend mit einer Art „Krücke“ verglichen werden.

Natürlich gibt es auch professionelle Trader, die Indikatoren verwenden. Nur tragen diese Indikatoren höchstens 10 % zum Handelserfolg bei.

Bei Profis dienen Indikatoren höchstens dazu, um ein Überblick von der aktuellen Marktlage zu erhalten.

Profis nutzen Indikatoren höchstens dazu, um sich einen Überblick über die aktuelle Marksituation zu verschaffen.

Ich habe noch nie jemanden gesehen, der profitabel mit Indikatoren handelt.

Andererseits möchte ich natürlich nicht behaupten, dass ein profitabler Handel mit Indikatoren nicht möglich ist.

Ich verlasse mich beim Traden in der Regel nur auf Price Action

Price Action ist die Lösung

Unter Price Action Trading versteht man das Handeln ohne Indikatoren. Es werden dabei Handelsentscheidungen anhand von Candlestick Pattern, Handelsvolumen oder Order Buch getroffen.

Ich verwende hauptsächlich nur Candlestick Pattern und Support und Resistance Linien.

Diese geben mir alle Informationen, die ich brauche.

Was Candlestick Pattern betrifft, gibt es viele Formationen, die man lernen kann.

Ich habe mich jedoch nur auf zwei einfache Pattern spezialisiert.

Engulfing Bar und Pin Bar

Pin Bar

Das Pin Bar Pattern ist eine sehr beliebte Formation und läutet oft eine Trendumkehr ein.

Das wesentliche Merkmal ist ein langer Kerzendocht, der größer ist als der Kerzenkörper.

Zusätzlich wird von der nächsten Kerze das Kerzentief des Pin Bars durchbrochen.

Der Stopp Loss wird immer mindestens 1 Pip über dem Docht gesetzt.

Pin Bar

Die Zuverlässigkeit dieses Signals ist nicht sehr hoch, weil es mittlerweile von vielen Tradern gehandelt wird.

Engulfing Pattern

Beim Engulfing Pattern handelt es sich im Grunde um ein Pin Bar in einer anderen Zeiteinheit.

Hier wird erst mal ein großer Kerzenkörper gebildet, der über einem neuen Hoch schließt.

Anschließend folgt eine Kerze in die entgegengesetzte Richtung, die das Tief der ersten Kerze durchbricht.

Allerdings kommt es oft vor, dass die zweite Kerze das Tief der ersten Kerze nicht durchbricht.

Aus dem Grund nehme ich die dritte Kerze hinzu und beobachte, ob diese das Tief der ersten Kerze durchbricht.

Engulfing

Was die Zuverlässigkeit des Signals betrifft, so würde ich beide Signale als gleich stark bezeichnen.

Mittlerweile halten sich viele Trader auch an dieses Signal und es kommt aus dem Grund zu vielen Fehlsignalen.

Support Resistance

Support und Resistance Linien sind für meinen Tradingstil sehr wichtig.

So habe ich viele erfolgreiche Trader kennengelernt, die ebenfalls ihre Handelsentscheidung mithilfe von Support und Resistance Linien treffen.

Wie in meinem Strategiebeitrag beschrieben, habe ich zwei Ansätze, um diese einzuzeichnen.

Dabei will ich auch darauf hinweisen, dass ich diese aber auch nicht überbewerte.

Es gibt viele Trader, die ihre Linien auf jedes Hoch oder Tief im Chart einzeichnen.

Das mache ich nicht.

Ich verwende hauptsächlich psychologische Preisniveaus, die große runde Preise darstellen, wie beispielsweise 1.2000, 1.3000 usw.

Diese werden von vielen Personen beachtet und man kann sehen, wie der Preis an diesen Linien reagiert.

Fazit

Zusammengefasst würde ich keinem Trader empfehlen, sich auf Indikatoren zu verlassen.

Man erhält seine Handelssignale erst, nachdem Profis ihre Positionen schon eröffnet haben.

Ich will aber Indikatoren nicht schlecht reden. Gerade bei schwierigen Handelsentscheidungen können diese unterstützend helfen und liefern vielen Tradern ein Gefühl von Sicherheit.

Price Action in Form von Candlestick Pattern ist für mich die bessere Alternative, liefert aber auch nicht verlässliche Signale.

Ich wünsche euch gute Trades.