In diesem Beitrag werde ich dir zeigen, wie man mit Forex Trading (Devisenhandel) Geld verdienen kann.

Ja, es ist möglich.

Ja, viele schaffen es nicht.

Ja, ich schaffe es und nein, ich bin nicht Superman.

In meinem vorigen Beitrag gehe ich darauf ein, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse es zu diesem Thema gibt. PS: Sehr interessant.

Nun zum Thema.

Ich hoffe du weißt, was Forex Trading überhaupt ist.

Falls ja, dann überspringe einfach die nächste Überschrift. Und tschüss 🙁

Was ist überhaupt Forex Trading.

Als Forex Trading bezeichnet man den Handel mit Devisen (Devisenhandel).

Das bedeutet:

Du kaufst den Euro in der Hoffnung, dass er gegenüber dem USD steigen wird.

Währungspaare werden immer miteinander verglichen. (IMMER)

Die gängigsten Währungspaare sind EUR/USD und GBP/USD.

Wird der Euro gegenüber dem USD stärker, dann steigt der EUR/USD

Steigender Trend EURUSD

Wird dagegen der USD gegenüber dem Euro stärker, dann fällt der EUR/USD.

Du kannst jetzt den EUR/USD verkaufen (Short gehen) und einen Profit vom Verfall des Euros machen. CHING, CHING

Geld verdienen mit Devisenhandel: Das Bootcamp

Willkommen im Bootcampabsatz zum Thema Geld verdienen.

Ich will dir schnell alle Basics zum Thema Forex Trading erklären.

Die Devisenmärkte bewegen sich in der Regel ziemlich langsam.

Wenn du beispielsweise mit 1 000 Euro mehrmals am Tag den USD handeln willst, wirst du ziemlich schnell feststellen, dass die Bewegungen der Währungen in der Regel viel zu gering sind.

Es wird dir also bis auf ein paar Cent nichts übrigbleiben, wenn du heute am Morgen den USD kaufst um ihn am Abend wieder zu verkaufen.

Hier kommt der Hebel ins Spiel!

Der Hebel

Mit dem Hebel kannst du mit beispielsweise 1 000 Euro, größere Mengen an Geld bewegen.

Den Hebel kannst du variabel einstellen.
Von 1:1 bis 1:30

Ein Lot

Ein Lot spiegelt immer 100 000 Einheiten der Basiswährung wieder.

EURUSD Basiswährung

Wenn du mit 0,1 Lot den EUR/USD handeln willst, bewegst du 10 000 Euro!!!

Für diese Summe musst du nur 10 000 Euro / Hebel 30 = 334 Euro einsetzen

Du kannst also mit 334 Euro genau 0,1 Lot kaufen und somit 10 000 Euro bewegen.

Das ist einfacher als du denkst.

Wenn ich mir das so anschaue, erkläre ich es wohl nur zu schlecht. :=)

Es gibt Handelsrechner, die dir das Rechnen ersparen.

Dazu später mehr.

Die Margin

Die Margin ist nur das Kapital, dass du bei deinem Broker als eine Art Sicherheitsleistung hinterlegen musst.

Es sind in unserem Beispiel genau 334 Euro.

Der Stop-Loss

Der Stop-Loss bietet dir die Möglichkeit eine Position automatisch schließen zu lassen, wenn die Position gegen dich läuft. Er ist also eine Art Verlustbegrenzung.

Gut, das Bootcamp ist zu Ende…

Wie ich Geld mit Devisenhandel verdiene!! Meine Strategie!

Achtung!

Wenn du ein Anfänger bist, empfehle ich dir auf gar keinen Fall mit Echtgeld zu handeln!

Du brauchst allerdings ein Demokonto bei einem Broker um die Chartsoftware nutzen zu können.

Dazu kann ich dir diesen Broker empfehlen. Der Vorteil bei diesem Broker ist, dass du auch mit dem 25 Euro Echtgeldbonus deine ersten Trades durchführen kannst, ohne dein eigenes Kapital einzuzahlen.

Das Demokonto und das Livekonto sind kostenlos und unverbindlich lange nutzbar.

Bevor wir anfangen können.

Eröffne ein Demokonto und lade dir den MetaTrader 4 (MT4) runter. Dabei ist es egal, ob du die Handy-App oder die Desktop-App verwendest.

Die Strategie

Die gleich vorgestellte Strategie habe ich auch schon vor Jahren hier beschrieben.

Es hat sich nichts geändert.

Ich und viele andere traden immer noch nach dieser Strategie.

Ok, lass uns endlich anfangen.

  • Gehe in deinem MT4 in den Stundenchart (H1) und wähle das Währungspaar GBP/USD aus.
  • Jetzt zeichne eine Box zwischen der 5 Uhr und der 8 Uhr Kerze ein.
    Forex Box
  • Beobachte dann genau den Preis und wie er sich an der oberen und unteren Linie deiner Box verhält.Chart Strategie Forex EURUSD
  • Durchbricht der Preis eine Linie, hast du je nach Marktsituation zwei Möglichkeiten
    1. Du positionierst dich unmittelbar in die Richtung, in der der Kurs die Linie durchbrochen hat.
    2. Du wartest noch im 15 Minutenchart auf eine Bestätigung des Durchbruchs.
  • Deinen SL (Stop-Loss) darfst du auf keinen Fall vergessen. Er schützt dein Konto, wenn die Position gegen dich läuft. Setze ihn je nach Position an die obere oder untere Linie deiner Box.
  • Der SL sollte aber maximal 30 Pips vom Einstiegspunkt liegen.
  • Bewegt sich der Kurs in die gewünschte Richtung, dann musst du den SL auf deinen Einstiegslevel (Break-Even) setzen. Zu diesem Zeitpunkt hast du also kein Risiko mehr im Markt. Wann genau der Punkt erreicht ist, hängt sehr stark vom Marktverhalten ab.
    In der Regel solltest du nach maximal 30 Pips den SL auf Break-Even setzen.
  • Jetzt kommt es darauf an, deine Position im Gewinn zu schließen. Es ist wie bei der Setzung des SL’s auf BE, ganz von der Marktkondition und deinem Marktgespür abhängig.
    Du solltest aber die Position erst dann schließen, wenn du dein ursprüngliches Risiko wieder reingefahren hast. Also zwischen 30 und 75 Pips.

Mit der Zeit wirst du ein Gespür für den Markt entwickeln und wissen, wann du den SL auf Break-Even setzen musst.

Genauso wirst du wissen, dass du bei der aktuellen Marktphase und dem Marktverhalten die Position beispielsweise schon nach 35 Pips schließen solltest.

Wichtige Tipps für das langfristige Geld verdienen mit Forex Trading.

Du solltest unbedingt darauf achten, dass du nicht mehr als 2-5 % von deinem Tradingkonto pro Trade riskierst.

Das bedeutet genau gesagt, dass wenn du 1000 Euro bei deinem Broker eingezahlt hast, du den SL (Stop-Loss) so setzen musst, dass du nicht mehr als 50 Euro pro Trade verlierst.

Jetzt wird es etwas komplizierter.

Das richtige Moneymanagement ist entscheidend für den langfristigen Gewinn.

Wenn du diese Strategie handelst, musst du die Positionsgröße ausrechnen.

Dazu brauchen wir die Anzahl der Pips die zwischen dem Einstiegskurs und dem Schlusskurs liegen.

All das kann man zwar im Handelsrechner ausrechnen, es ist aber nicht schlecht, wenn man die Theorie auch versteht.

Als Beispiel:

Du willst den SL an den oberen Wiederstand der Box setzen.

Dieser liegt dann aber 20 Pips vom Einstiegskurs entfernt.

Dann musst du deine Position also so berechnen, dass du, wenn die Position 20 Pips gegen dich läuft, genau nur 50 Euro verlierst.

Es ist also sehr wichtig, die Position vor der Eröffnung genau zu planen.

Fragen, die du dir stellen solltest.

Wo steige ich ein?
Wo setze ich gleich nach dem Einstieg meinen SL?
Wieviel Pips (Punkte) ist dann der SL von meinem Einstieg entfernt?
Wie groß muss dann meine Positionsgröße sein, damit ich im Verlustfall genau nur 50 Euro verliere?

Es währe aber alles schlimm und viel zu rechnen, wenn es da nicht nette Handelsrechner geben würde. 🙂 🙂 🙂
Positionsrechner

So kannst du ganz bequem deine Positionsgröße ausrechnen.

  1. Du stellst die Basiswährung auf EURO ein.
  2. Dann gibst du deinen aktuellen Kontostand ein.
  3. Jetzt wählst du dein Risiko pro Transaktion aus.
  4. Dann rechnest du anhand deiner Box aus, wie viele Pips der Stop Loss beträgt und trägst diesen Wert ein. Uns interessiert nur die Differenz zwischen Einstiegspunkt und Stop-Loss.
  5. Genauso musst du auswählen, welches Devisenpaar du handelst. Also GBP/USD
  6. Als letzten Schritt noch den aktuellen Kurs vom EUR/USD, mit der Punktschreibweise einfügen. Für 1.1600 also 1Punkt1600, einfügen.

Wenn du auf Berechnen klickst, spuckt dir der Rechner die Werte in Lot aus, zu denen du deine Position handeln musst.

Wie du siehst, ist das alles ja gar nicht mal so schwer, oder?

Wie viel Geld kann man damit verdienen?

Wichtig bei dieser Strategie ist die Disziplin.

Du musst dich jeden Tag diszipliniert an die Strategie halten.

Dabei kann je nach Markterfahrung mit einer Erfolgsrate von 60-70 Prozent gerechnet werden.

Das bedeutet, dass du nicht immer Gewinnen wirst.

Es ist somit entscheidend, dass du deinen Gewinn nicht zu früh mitnimmst.

Die Gewinnpositionen sollten mindestens so groß sein wie die Verlustpositionen.

Sonst wird es auf Dauer gefährlich für dein Konto.

Es gibt Menschen, die Hunderttausende im Jahr mit dieser Strategie verdienen.

Auch bekannte deutsche Trader wie Giovanni Cicivelli empfehlen diese oder ähnliche Strategien.

Dabei gibt es auf Youtube viele interessante Videos.

Um dir doch eine Zahl zu nennen.

Mit einem eingesetzten Kapital von 1000 Euro und einer Erfolgsrate von 70 % bei 250 Handelstagen im Jahr, kommst du also auf 175 Gewinntage im Jahr und das mit einem durchschnittlichen Gewinn von ca. 60 Euro also auf ca. 10 500 Euro.

Dabei habe ich nur mit einem durchschnittlichen Gewinn von 60 Euro gerechnet, was bei einem Risiko von 50 Euro sehr konservativ ist.

Ich sage mal so, 1000 Euro im Monat sollten mit entsprechender Übung drin sein.

Fazit:

Man kann mit dem Forex Trading Geld verdienen.

Es kommt ganz auf die eigenen Fähigkeiten an.

Dabei sollte man sich an seine Strategie halten.

Emotionen wie Gier und Angst sind deine großen Feinde.

Setzt du deinen Stop-Loss zu eng oder schließt die Position zu früh, weil sie anfangs gegen dich läuft und du Angst bekommst, wirst du verlieren.

Schließt du die Position, wenn sie in den Gewinn gelaufen ist, zu früh oder zu spät, wirst du auch auf Dauer verlieren.
Ich will mit diesem Beitrag auf gar keinen Fall vermitteln, dass Forex Trading einfach wäre.

Du bist dein größter Feind.

99 % der Trader können ihre Emotionen nicht unter Kontrolle kriegen und verlieren langfristig ihr Geld.

Ich würde mich über einen Kommentar von dir freuen.

Ich wünsche dir gute Trades.

Dein Devisenhandel Profi.